Caritas
Gesundheit
Berlin
Dr. med.

Jens Rohne

Chefarzt
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
Chefarzt, Caritas-Klinik Maria Heimsuchung - Gynäkologie
Chefarzt,

Qualifikation

  • Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie im Gebiet Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Ausbildungsleiter der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Endoskopie (AGE) 2013 - 2018
  • Expert Level Minimal-Invasive-Chirurgie (MIC-III Level) 
  • Endometriosespezialist in Diagnostik und Therapie 
  • Organerhaltende Minimal invasive Myomchirurgie 
  • Urogynäkologie und Beckenbodenchirurgie 
  • Gynäkologische Onkologie 
  • Kolposkopie und Dysplasiesprechstunde 

Zertifizierung

  • Zertifikat AGUB I der Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und plastische Beckenbodenrekonstruktion e.V. (AGUB) 
  • Experte in Minimalinvasiver Chirurgie – MIC-III Level 
  • Kolposkopiediplom der Arbeitsgemeinschaft für Zervixpathologie und Kolposkopie (AG-CPC) 
  • Certificate „Urogynecology and Pelvic Floor Reconstructive Surgery“ Charité Berlin 
  • Zertifikat „Masterclass Ovarialkarzinom“ Charité Berlin 
  • AGO-Zertifikat „Gynäkologische Diagnostik und Therapie im Bereich Gynäkologie“ 
  • Zertifizierte Beratungsstelle der Deutschen Kontinenz Gesellschaft 
  • Ultraschall-Zertifikat in der Gynäkologie und Geburtshilfe der DEGUM  
  • Dopplersonographie-Zertifikat in der Gynäkologie und Geburtshilfe der DEGUM 
  • Zertifikat „Neugeborenen Notfälle“ Charité Berlin 
  • „Qualifizierung für Transfusionsverantwortliche und -beauftragte“ Ärztekammer Berlin 
  • Zertifizierter Kurs „Laserschutzbeauftragter“ 

Operativer Schwerpunkt

  • Expert Level Minimal-Invasive-Chirurgie (MIC-III Level)
  • Endometriosespezialist in Diagnostik und Therapie
  • Organerhaltende Minimal invasive Myomchirurgie
  • Urogynäkologie und Beckenbodenchirurgie
  • Gynäkologische Onkologie einschließlich hochmoderner minimal-invasiver Verfahren

Ausbildung

2006 - 2009

Arzt in Weiterbildung Vivantes Frauenklinik Humboldt-Klinikum Berlin

2005 - 2006

Arzt in Weiterbildung Urogynäkologie Deutsches Beckenbodenzentrum (DBBZ) am St. Hedwig Krankenhaus

2003 - 2005

AiP und Arzt in Weiterbildung Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe sowie 6 Monate Rotation Allgemein-, Viszeral-, Gefäßchirurgie & Traumatologie Asklepios Klinik Pasewalk

Studium der Humanmedizin an der Freien Universität Berlin und der Humboldt Universität Berlin bzw. der Charité Berlin 

Praxis

seit 2017

Chefarzt der Caritas-Klinik Maria Heimsuchung Berlin-Pankow seit 01/2017 

2015 - 2016

Chefarzt Frauenklinik Asklepios Klinikum Uckermark 

 2013 - 2015

Chefarzt (komm.) Frauenklinik Vivantes Humboldt-Klinikum Berlin

 2011 - 2013

Leitender Oberarzt / stellvertretender Chefarzt Frauenklinik Vivantes Humboldt-Klinikum Berlin 

09/2010 – 12/2010

Oberarzt Vivantes Frauenklinik Humboldt-Klinikum Berlin

04/2009 – 08/2010

Facharzt Vivantes Frauenklinik Humboldt-Klinikum Berlin

04/2009

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

01/2008

Klinikinterner Facharztstatus Vivantes Frauenklinik Humboldt-Klinikum Berlin 

2009 - 2015 

Leitung des Kontinenz- und Beckenbodenzentrums der DKG am Vivantes Humboldt-Klinikum Berlin 

2006 – 2013

Deutsches Endometriosezentrum Level III (DEZB) unter Leitung von Prof. Dr. med. Dr. phil. Dr. hc multi A.D. Ebert  als erstes zertifiziertes Endometriosezentrum in Deutschland, stellvertretende Leitung als Oberarzt und Ltd. Oberarzt 

 2008 - 2009

Rotation in das „Zentrum für Brusterkrankungen“ (ZFB) – Vivantes Krankenhaus am Urban im Rahmen der Subspezialisierung zur Schwerpunktbezeichnung Gynäkologische Onkologie

 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) in Berlin-Buch Labor Prof. Rüdiger von Harsdorf – Publikation in Nature Medicine

„Protein kinase CK2 links extracellular growth factor signaling with the control of p27Kip1 stability in the heart Ludger Hauck, Christoph Harms, Jens Rohne, Karen Gertz, Rainer Dietz, Matthias Endres & Rüdiger von Harsdorf Nat. Med. 14, 315–324 (2008) 

Mitglied­schaft

  • Gründungsmitglied der Deutschen Stiftung für Frauengesundheit
  • Fachkommissionsmitglied des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG)
  • Fachkommissionsmitglied „Qualitätssicherung Ovar“ des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LaGeSo)
  • Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG)
  • Gesellschaft für Geburtshilfe und Gynäkologie in Berlin e.V. (GGG)
  • Deutsche Krebsgesellschaft e.V. (DKG)
  • Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e.V. (AGO)
  • Nord-Ostdeutsche Gesellschaft für Gynäkologische Onkologie e.V. (NOGGO)
  • Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Endoskopie e.V. (AGE)
  • Europäische Gesellschaft für Gynäkologische Endoskopie (ESGE)
  • Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und plastische Beckenbodenrekonstruktion e.V. (AGUB)
  • Deutsche Kontinenz Gesellschaft
  • Marburger Bund - Verband der Ärztinnen und Ärzte Deutschlands e.V.
  • 1. FC Union Berlin

Publikationen

  • "Protein kinase CK2 links extracellular growth factor signaling with the control of p27(Kip1) stability in the heart." Hauck L, Harms C, Rohne J, Gertz K, Dietz R, Endres M, Harsdorf  R. Nat Med. 2008 Mar;14(3): 315-24 
  • “Is the risk of still and preterm birth affected by the timing of symptomatic SARS-CoV-2 infection during pregnancy?” - Data from the CRONOS Network, Germany
    Antonelia lannaccone et al AJOG 2022 - in print 
  • "Maldescensus ovarii – eine mögliche Ursache für Unterbauchschmerzen junger Frauen" T Marx, G Halis, M Lanowska, J Rohne, AD Ebert;
    Geburtsh Frauenheilk 2011; 71 - A10 DOI: 10.1055/s-0031-1292701 
  •  "Organerhaltende Resektion einer ausgeprägten Adenomyosis uteri der Fundushinterwand mit der laparoskopisch-modifizierten Osada-Technik"
    I Dehn, J Rohne, M Lanowska, K Krüger, G Niedobitek-Kreuter, AD Ebert
    Geburtsh Frauenheilk 2011; 71 - A11 DOI: 10.1055/s-0031-1292702 
  •  „Endometriose-Report: Die Häufigkeit der Endometriose in 22 Berliner Frauenkliniken im Jahr 2001.“ M Wedhorn, G Halis, S Mechsner, A Cordes, S Parlayan, J Rohne , J Bartley, AD Ebert.
    Geburtsh Frauenheilk 2007; 68; 1043 
  •  “Endoscopic resection of a vaginal septum in a bitch and observation of septa in two related bitches.” Arlt S; Rohne J; Ebert AD; Heuwieser W,
    N Z Vet J. 2012 Jul; 60(4): 258-60 
  • „Endoscopic resection of a vaginal septum in a dog.“
    Arlt S., Rohne J., Ebert A., Heuwieser W. 
    Reproduction in Domestic Animals, 2009. 44, S. 76.
    Kooperation mit dem Fachbereich Veterinärmedizin der FU-Berlin
    13th Annual Conference of the European Society for Domestic Animal Reproduction (ESDAR).Ghent/Belgien,10.-12.09.09 
  •  "Follow-up after polypropylene mesh repair of anterior and posterior compartments in patients with recurrent prolapse." Gauruder-Burmester A, Koutouzidou P, Rohne J, Gronewold M, Tunn R.
    Int Urogynecol J Pelvic Floor Dysfunct. 2007 Sep;18(9): 1059-64 
  • "Vaginal revision of irritation of the obturator nerve within colposuspension"
    Wildt B, Gauruder-Burmester A, Rohne J, Ebersbach A, Tunn R.
    Zentralbl Gynakol. 2006 Feb;128(1): 41-3. 
  • "Management of postoperative objectified intravesical position of the TVT tape - two case reports."
    Tunn R, Wildt B, Rohne J, Gauruder-Burmester A.
    Urologe A. 2006 Mar;45(3): 347-50.